Wir haben jahrelange Erfahrung darin, Ungeziefer wie den Holzwurm zu bekämpfen

Wir bei Ungeziefer Raus sind ein großes Netzwerk von erfahrenen und geschulten Kammerjägern. Das bedeutet, dass uns in Sachen Schädlingsbekämpfung keiner so schnell das Wasser reichen kann. Die Zufriedenheit und vor allem auch Sicherheit unserer Kunden steht bei uns an erster Stelle. Deshalb arbeiten wir nur mit renommierten Unternehmen zusammen. Unser Ziel ist es, zuverlässige Kammerjäger für jeden zugänglich zu machen. Deshalb arbeiten wir stetig daran, unser Netzwerk noch zu vergrößern und es möglich zu machen, dass niemand mehr unter Ungeziefer leiden muss. Hierbei ist es egal, um welche Art von Ungeziefer es sich handelt, denn von der Ratte bis hin zum Holzwurm können wir alles bekämpfen. Da schnelles Handeln besonders wichtig ist, wenn Sie einen Schädlingsbefall entdecken, geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, uns 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zu erreichen. Meistens schaffen wir es auch, bereits innerhalb der nächsten 24 Stunden einen Kammerjäger zur Verfügung zu stellen, sodass keine Zeit verloren geht. Die Kontaktaufnahme kann ganz einfach über ein Formular auf unserer Webseite erfolgen oder Sie können uns natürlich auch ganz in alter Manier anrufen. Da wir unseren treuen Kunden gerne etwas zurückgeben möchten, haben wir nachfolgend einige Informationen über den Holzwurm und wie man ihn bekämpfen kann, zusammengetragen. Wir von Ungezieferraus.de wollen nämlich nicht nur ein Unternehmen sein, das Schädlinge bekämpft, wenn sie bereits da sind, sondern wir möchten unsere Kunden auch ausreichend Informieren und ihnen helfen, einen Schädlingsbefall komplett zu vermeiden.

Was genau ist der Holzwurm überhaupt und wie kann man ihn bekämpfen?

Der Holzwurm, oder auch ‚gemeine Nagekäfer’ ist ein Nagekäfer, den man in der Natur eher selten erlebt. Frisches, lebendiges Holz mag er nämlich gar nicht. Deshalb bevorzugt der Holzwurm bereits verarbeitetes Holz in Möbeln oder Gebäuden, was es ganz besonders wichtig macht, den Holzwurm zu bekämpfen, sobald man ihn entdeckt. Denn tut man das nicht, frisst er sich schnell durch das Holz und kann ganze Gebäude zerstören. Da er eine warme Umgebung nicht mag, findet man ihn deshalb oft in unbeheizten Umgebungen, wie zum Beispiel Kirchen oder Stallungen. Deshalb sollten sie hier ganz besonders Ihre Augen offenhalten. Sollte es dann doch passieren und Sie stellen einen Holzwurmbefall fest, zum Beispiel durch Auffinden von den Larven oder Rückständen wie Holzspänen, dann verfallen Sie bitte nicht in Panik. Es gibt Mittel und Wege, den Holzwurm zu bekämpfen. Hier kommt es vor allem auf das Ausmaß an, in welchem Sie von dem Schädling befallen sind. Handelt es sich nur um ein einzelnes Möbelstück, reicht es oftmals aus, nur dieses zu behandeln. Hierfür können Sie zum Beispiel ein spezielles Holzschutzmittel verwenden. Sind bereits mehrere Stücke betroffen oder gar Teile des Gebäudes, ist es höchste Zeit einen Kammerjäger zu rufen, um den Holzwurm zu bekämpfen. Dies geschieht dann meist mit chemischen Mitteln, die unsere Profis bestens einzusetzen wissen, sodass sie das Ungeziefer restlos beseitigen können.

Was kann ich tun, um einem Holzwurmbefall vorzubeugen?

Auch wenn wir bei Ungeziefer Raus Profis darin sind, den Holzwurm zu bekämpfen, ist der Idealfall natürlich, gar nicht erst davon betroffen zu sein. Deshalb gibt es einige Dinge, die Sie tun können, um einem Holzwurmbefall vorzubeugen. Der Holzwurm liebt totes, feuchtes Holz. Daher ist es wichtig, Ihr Holz immer gut trocknen zu lassen, bevor Sie es verwenden oder mit ins Haus nehmen. Außerdem sollten Sie Holz, das im Außenbereich verwendet wird (zum Beispiel Gartenmöbel) immer bestens mit wasserabweisenden Mitteln behandeln, um ein Feuchtwerden zu vermeiden. Sollten Sie jedoch trotz allen Vorsichtsmaßnahmen einen Holzwurm feststellen, ist es wichtig schnellst möglich einen Profi zu engagieren, um den Holzwurm schnellstmöglich zu bekämpfen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn